Listertalsperre Rundwanderung

Print Friendly, PDF & Email

Startpunkt und Ziel dieser Rundwanderung im Südwesten des Sauerlands ist der Parkplatz im Drolshagener Ortsteil Kalberschnacke.

Die Berg- und Seenroute führt durch die Lingemicke, einen typischen sauerländischen Wiesengrund. Bei der Wanderung auf dem Höhenrücken parallel zum Listersee ergeben sich immer wieder wunderbare Ausblicke auf die Höhenlinien der Sauerländer Berge.

Download

 

Segelboote Listertalsperre

Segelboote an der Listertalsperre bei Kalberschnacke

Der Listerrandweg schlängelt sich am See und an der Sperrmauer vorbei. Einige Abschnitte des Weges überschneiden sich mit der “KuLTour”, einem Rundweg, der die Verbindung von Kunst und Landschaft erlebbar macht.

Die Listertalsperre wurde zwischen 1909 und 1912 erbaut. Heute ist sie ein Seitenarm der 1965 fertiggestellten Biggetalsperre. Die Listertalsperre hat ein Stauvolumen von 21,6 Mio. cbm, maximale Wassertiefe 33 m. Das Listerkraftwerk liefert 2 Mio kwh Strom pro Jahr. Das klare Wasser des Listersees dient der Trinkwasserversorgung und Erholung. Die Lister ist Lebensraum für zahlreiche Fischarten und Wasservögel.

Eigenschaften:

  • Länge: ca. 13.92 km
  • Höhe: ↑300m  ↓300m
  • Einfache Wanderung
  • Überwiegend hügeliges Gelände
  • Festeres Schuhwerk empfohlen
  • Für Familienausflug geeignet
  • Auf Feld- u. Waldwegen

GPS-Download:

  • GPS-Daten als .zip-Datei (Der ZIP Download beinhaltet die Wanderung als GPX und zusätzlich als Google KML Datei)

(Quelle: www.ich-geh-wandern.de)
(Foto: Helfmann)