Regionalmanager für die LEADER-Region „BiggeLand – Echt.Zukunft.“ gesucht

Print Friendly, PDF & Email

Die organisatorischen Arbeiten der LEADER-Region „BiggeLand – Echt.Zukunft.“ laufen auf Hochtouren. Ab sofort ist das Regionalmanagement mit 1,5 Personalstellen ausgeschrieben, das sich um die Umsetzung der zahlreichen Projekte kümmern soll.

LEADER - LogoIm Mai wurde bekanntgegeben, dass sich die Region „BiggeLand – Echt.Zukunft.“ mit ihrer Bewerbung durchgesetzt hat und für die nächsten Jahre Fördergelder aus dem EU-Förderprogramm LEADER erhalten wird. Nun laufen die organisatorischen Arbeiten auf Hochtouren. Neben der Gründung des Regionalvereins „BiggeLand – Echt.Zukunft.“ hat die Suche nach einem Regionalmanager begonnen, der sich um die Umsetzung des Regionalen Entwicklungskonzeptes kümmern soll. Arbeitgeber wird der Regionalverein sein. Die Stelle ist zunächst auf fünf Jahre befristet und bietet vor allem Vielseitigkeit.

Denn neben dem Aufbau der Geschäftsstelle für das Regionalmanagement, sind Projekte und Konzepte zu unterstützen und bis zur Umsetzung zu begleiten. Der Regionalmanager ist behilflich bei der Erstellung von Zuwendungsanträgen und zentraler Ansprechpartner vor Ort. Er pflegt die Kontakte und die Zusammenarbeit mit den gesellschaftlichen Gruppen, den Kommunen sowie den zuständigen Bewilligungsbehörden auf allen Ebenen. Aktive Presse- und Öffentlichkeitsarbeit soll die Projekte vorstellen und insbesondere die interessierte Bürgerschaft informieren. Außerdem bereitet er die Sitzungen der lokalen Aktionsgruppe vor und moderiert sowie organisiert die thematischen Arbeitsgruppen und Bürgerinformationsveranstaltungen.

Darüber hinaus ist der Prozess zu dokumentieren und die Mittelverwendung zu verwalten. Erfahrungen mit der Abwicklung von Fördergeldern und Projektmanagement sind daher sehr von Vorteil. Bewerbungen sind noch bis zum 31. August möglich. Weitere Informationen zur Stellenausschreibung finden sich auf den Internetseiten der vier Kommunen Attendorn, Drolshagen, Olpe und Wenden.

Bewerbungsfrist bis zum 31. August 2015

Ansprechpartnerin:
Hansestadt Attendorn, Kristin Meyer, Telefon 02722/64-208, k.meyer@attendorn.org

Werbung


 

Deine Meinung ist uns wichtig

*