Engagement zur Verbesserung der Einzelhandelsattraktivität lohnt sich

Print Friendly, PDF & Email
027-15-Mietpreisspiegel (© Bilderbox)

IHK-Siegen-2015-Mietpreisspiegel (© Bilderbox)

In der Region werden die Spitzenpreise pro Quadratmeter für Ladenmieten weiterhin in Siegen-Mitte (bis zu 65 Euro) erzielt. Deutlich darunter liegen sie in Siegen-Weidenau (25 Euro) sowie in Olpe (19 Euro). Mit einigem Abstand folgen dann Lennestadt, Attendorn und Freudenberg (jeweils 14 Euro) sowie Kreuztal (13 Euro).

In all diesen genannten Kommunen wurden 2014 auch die höchsten Einzelhandelsumsätze im Bezirk der Industrie- und Handelskammer Siegen (IHK) erzielt. „Die Mieten spiegeln damit auch die Zentralisierung im Einzelhandel wider: Das über den alltäglichen Bedarf hinausgehende Sortiment konzentriert sich zunehmend in den Mittel- und Oberzentren“, kommentiert IHK-Hauptgeschäftsführer Klaus Gräbener die neueste Auflage des gewerblichen Mietpreisspiegels seines Hauses.

Siegen ist der bedeutendste Einzelhandelsstandort im IHK-Bezirk. Die laufenden Projekte in der Stadt (Siegen zu neuen Ufern, Ansiedlung der Universität Siegen am unteren Schloss usw.) zielen auch auf eine zusätzliche Steigerung der Einzelhandelsattraktivität.

Ebenso wird in Olpe weiter kräftig in die Stadtentwicklung investiert. Das ist ebenfalls in den anderen Mittelzentren der Fall. „Dass sich das jeweilige Engagement zur Verbesserung der Einzelhandelsattraktivität lohnt, lässt sich damit auch an den Spitzenmieten im Einzelhandel ablesen“ unterstreicht Rudolf König gen. Kersting, Leiter des Geschäftsbereiches Standort und Infrastruktur, der zugleich betont, dass die maximalen Ladenmieten jeweils nur in begrenzten Lagen der Städte und Gemeinden zu erzielen wären. Die Mieten in mittleren und einfachen Lagen lägen deutlich darunter.

Die Mieten für Büro- und Praxisflächen bewegen sich überwiegend in ähnlichen Spannbreiten wie im Jahr 2012. Für qualitativ hochwertige Büro- und Praxisflächen werden etwa in Siegen aktuell rund sechs bis zwölf Euro Kaltmiete für den Quadratmeter verlangt. Für attraktive Büros in der Stadt Olpe werden Mieten zwischen sechs und acht Euro und fünfzig Cent Kaltmiete pro Quadratmeter erzielt. Das ist etwas weniger als zuvor. In Olpe sind zuletzt neue Büroflächen entstanden, so dass es Immobiliensuchende dort leichter hatten, ein gewünschtes Objekt zu finden.

Für gut ausgestattete Produktions- und Lagerhallen in bester Lage sind circa 3,50 Euro bis maximal 5 Euro pro Quadratmeter zu erzielen. Der Maximalwert ist in der neuen Ausgabe nach oben angepasst worden. Aufgrund der relativ guten Auslastung im Produzierenden Gewerbe sind hochwertige Produktions- und Lagerstätten mit attraktiver Lage weiterhin gefragt.

Die Handhabung der Miettabellen wurde in der neuen Version noch ausführlicher beschrieben. Damit ist die relevante Mietspanne noch leichter und eindeutiger zu finden. Klaus Gräbener: „Wir geben als IHK mit den Daten des Mietpreisspiegels keinerlei Empfehlung ab. Mit der Veröffentlichung wollen wir die Markttransparenz verbessern. Zudem sind Ausnahmen immer möglich. Letztlich bleibt der Mietpreis eine Verhandlungssache zwischen Vermieter und Mieter.“ Insgesamt biete der Mietpreisspiegel jedoch eine gute Hilfestellung für Mietverhandlungen. Er ist auch eine interessante Informationsquelle für Immobiliensuchende, wie etwa externe Unternehmen, die im IHK-Bezirk einen Standort suchen oder Existenzgründer auf der Suche nach Gewerbeflächen, ergänzt Stephan Jäger, der in der Kammer die Arbeiten am Mietpreisspiegel koordinierte: „Das gilt auch für gewerbliche Bauflächen. Der Mietpreisspiegel enthält nämlich ebenso die Kaufpreise dieser Flächen, wenn sie in kommunaler Hand liegen.“

Die Erarbeitung und Aktualisierung der Mietpreisspannen erfolgte durch zwei „Arbeitskreise Gewerblicher Mietpreisspiegel“ unter Federführung der IHK Siegen. Mitwirkende sind die Gutachterausschüsse der Stadt Siegen sowie der Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe, Immobilienmakler und -sachverständige, Immobilienexperten heimischer Banken sowie die Bausachverständigen der Finanzämter Siegen und Olpe. Die IHK Siegen dankt allen Beteiligten für ihre wertvolle Unterstützung.

Alle Daten sind auch im Internetangebot der IHK Siegen abrufbar: www.ihk-siegen.de

Werbung


 

Deine Meinung ist uns wichtig

*